Wie Seelenbegleitung künstliche Befruchtung optimal unterstützt

Wenn das Schwangerwerden auf natürlichem Weg nicht funktioniert, dann entscheiden sich viele Paare für die künstliche Befruchtung im Kinderwunschzentrum. Dieser Schritt an sich ist schon nicht leicht. Lies hier wie du es dir leichter machen kannst und besser durch diese Zeit kommst. Hier findest du eine Checkliste, wie du das beste Kinderwunschzentrum findest.

Die Kinderwunschbehandlung selbst ist für die meisten Frauen und Paare körperlich und auch emotional sehr herausfordernd. Auch ist künstliche Befruchtung leider keine Garantie für eine Schwangerschaft.

Meditation und Entspannung können dich bei der Kinderwunschbehandlung gut unterstützen. Es geht dir auch besser, wenn du dich gut um deine Seele und dein Gefühlsleben kümmerst.

Bei vielen Frauen und Paaren gibt es keine erkennbare medizinische Ursache, warum sie nicht schwanger werden. Dann können die Seelenbegleitung und das Lösen von seelischen und mentalen Hürden eine gute Ergänzung sein, über die du hier mehr lesen kannst.

Die Behandlung in der Kinderwunschklinik kann optimal begleitet werden. Mentale und seelische Hürden sind nämlich nicht kleiner, nur weil künstliche Befruchtung angewandt wird. Manchmal ist sogar das Gegenteil der Fall. Sie können auch mit beeinflussen, wie die Kinderwunschbehandlung verläuft. 


Werde kostenlos Mitglied in meinem INNER CIRCLE!

Trag dich jetzt hier ein und werde kostenlos zusammen mit vielen anderen Frauen Mitglied in meinem INNER CIRCLE.

Ich unterstütze dich ungefähr vierzehntägig mit inspirierender Post und wertvollen Tipps, die nur meine Abonnentinnen erhalten. 

Energetisch den Raum halten

Gibt es etwas Wichtigeres, als dafür zu sorgen, dass neues Leben wirklich gut in der Welt ankommt, auch oder gerade dann, wenn dein Baby durch künstliche Befruchtung entsteht? Dass du in deiner vollen Kraft bist, wenn du im Kinderwunschzentrum behandelt wirst und dich nicht als Opfer oder wie eine Nummer fühlst?

Ich halte energetisch den Raum, damit dein Baby in Liebe ankommen kann und du bestmöglich seelisch und mental unterstützt bist. Der Zeitpunkt und die Art der Zeugung sind aus ganzheitlicher Sicht enorm wichtig für das neu entstehende Menschenleben.

Trotz medizinisch optimaler Begleitung führt nicht jede künstliche Befruchtung zur Schwangerschaft

Beim Schwangerwerden auf natürlichem Weg liegt die Erfolgswahrscheinlichkeit in einem Zyklus bei 25 bis 30 Prozent. Dies hängt von verschiedenen Faktoren ab und ist dann der Fall, wenn alle Voraussetzungen im Normbereich liegen. 

Die Erfolgsrate bei einer Kinderwunschbehandlung ist geringer und hängt von der verwendeten Methode ab (Im Folgenden zitiert aus dem Artikel: Die Chancen der Kinderwunsch-Behandlung - BZgA):

Durchschnittliche Erfolgsraten

Für die einzelnen Verfahren werden pro Behandlungszyklus im Allgemeinen folgende durchschnittliche Geburtenraten angegeben:

  • IVF: 15 bis 20 Prozent
  • ICSI: 15 bis 20 Prozent
  • ICSI nach TESE/MESA: 10 bis 15 Prozent
  • Kryotransfer befruchteter Eizellen im Vorkernstadium: 8 bis 12 Prozent

Bezogen auf die Zahl der begonnenen Behandlungszyklen liegen die Erfolgsraten noch etwas niedriger, da es bei etwa jeder zehnten Behandlung nicht zu einer erfolgreichen Befruchtung kommt.

Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / familienplanung.de, https://www.familienplanung.de/chancen-behandlung/ (Auszug)

Schwanger werden und energetische Gründe

Auch die besten medizinischen Interventionen führen also nicht unbedingt dazu, dass du schwanger wirst. Neben körperlichen gibt es auch energetische bzw. seelische und mentale Gründe, warum eine Frau nicht so leicht natürlich schwanger wird. Das wird oft unterschätzt.

Mindestens genauso viele sind es, warum eine künstliche Befruchtung nicht zur Schwangerschaft führt. Zum großen Teil sind es auf dem natürlichen Weg und bei künstlicher Befruchtung ähnliche energetische Bedingungen. Denn nur, weil medizinisch und auf körperlicher Ebene interveniert wird, sind diese auf feinstofflicher Ebene nicht plötzlich wie weggeblasen. 

Das Gute ist, dass energetische Themen auch energetisch begleitet werden können. Dies kann auch mit dazu beitragen, dass die Kinderwunschzeit insgesamt als weniger belastend erlebt wird.

Die Gebärmutter speichert Informationen

Die Gebärmutter ist unser weiblichstes Organ und sie vergisst nichts. In ihr ist Vieles gespeichert, was mit Sexualität, Schwangerschaft und Weiblichkeit zu tun hat. Die gespeicherten Informationen können mehr oder weniger einladend für eine neue Menschenseele sein.

Wenn es in der Vergangenheit zum Beispiel Schwangerschaftsabbrüche oder Fehlgeburten gab, dann können diese noch wie eine energetische Information in der Gebärmutter verankert sein. Mit einer vollendeten Fehlgeburt oder einem Schwangerschaftsabbruch ist der Prozess zwar physisch abgeschlossen, aber nicht notwendigerweise auch mental und seelisch. Die Gebärmutter kann feinstofflich die Information speichern und entsprechende Signale aussenden. 

Schwangerschaft und Geburt in der Ahnenreihe

Wir bewegen uns mit unserem Leben und unserem Schicksal nicht im luftleeren Raum, sondern tragen energetisch und epigenetisch die Information unserer Vorfahrinnen und Vorfahren in uns. Sie können von unseren direkten Eltern sein, von den Großeltern oder noch weiter entfernten Ahnen.

Diese Informationen beziehen sich auf alle Lebensbereiche und natürlich auch auf Fruchtbarkeit, Schwangerschaft und Geburt. Es kann also sein, dass deine Mutter, Großmutter oder andere Frauen in deiner Ahnenlinie Erfahrungen im Feld von Schwangerschaft gemacht haben, die unangenehm waren.

Diese Erfahrungen können vielfältig sein, zum Beispiel ungewollte Schwangerschaften, Gewalt, Erfahrungen in den zurückliegenden Kriegen, lebensbedrohliche Schwangerschaftsabbrüche. Solche Erfahrungen können epigenetisch von Generation zu Generation auf Zellebene weiter gegeben werden. Das kann zum Beispiel sein: Deine Urgroßmutter war mit dem x-ten Kind schwanger, es gab aber schon einige andere. Ihr Ehemann fand noch ein weiteres Kind unvorstellbar, auch in Hinblick auf die Finanzen und vor allem auch fraglich, wie noch ein Kind ernährt werden sollte. Also machte er ihr die Hölle heiß. 

Was tat also deine Urgroßmutter? Trug das Kind bis zum Ende aus und schwor sich, nie wieder schwanger zu werden. Nie wieder schwanger! Und welche Information trägst du dadurch möglicherweise in dir? - Den Vorsatz und die epigenetische Information: Nie wieder schwanger! Hier ist es dann hilfreich, diese Information zu bearbeiten. So dass du frei bist von alten Erfahrungen, die nicht zu dir gehören und Glaubenssätzen, die nicht deine sind.

Seid ihr Eltern oder Bruder und Schwester?

Kommen wir nun zu einem anderen Thema. Eine Seele sucht sich Eltern und es sucht sich die aus, die am besten passen. Sie will nämlich Erfahrungen auf der Erde als Mensch machen. Die Eltern, die sich die Seele aussucht, können Papa und Mama sein und sind es im Idealfall auch. Unpassend wären Bruder und Schwester. Also die Frage an euch als Paar ist: Seid ihr miteinander wie Eltern und habt eine gleichwertige Paarbeziehung oder seid ihr eher wie Geschwister? Wenn es hier eine Schieflage gibt, ist es wichtig, die optimalen Voraussetzungen zu schaffen, damit ihr auf Elternebene die Seele einladen könnt.

Energetischer Schock durch die Diagnose Unfruchtbarkeit

Ein anderes Thema, das mir immer wieder begegnet, ist der Moment, als ein Arzt/eine Ärztin von Unfruchtbarkeit sprach. Egal sensibel das verpackt und formuliert wurde. Es kann wie ein tiefer Schock in deinem energetischen System sein. Etwas ist komplett eingefroren, wie ein Eisblock. Dort ist dieser Moment fest eingegraben. Dieser Schock kann viel Macht über dein Denken und Fühlen bekommen. Das Vertrauen in deinen Körper, das sowieso schon angeknackst ist, wird noch weniger.

Du fühlst dich ausgeliefert im Medizinsystem, als hilfloses Opfer und nicht als kraftvolle und lebensbejahende Frau. Das hat auch weitere Folgen für dein Selbstbewusstsein und dein übriges Leben. Es ist wichtig, dass du den Eisblock wieder auftaust und der Schock keine Macht über dich hat.

Das ist nur eine Auswahl an Gründen, die ich in meiner Seelenbegleitung von Frauen erlebt habe, es gibt noch viele andere. Wenn künstliche Befruchtungen immer wieder fehlschlagen, dann lohnt es sich, auch auf anderer Ebene zu schauen, wo du Unterstützung annehmen kannst.

Ideal ist die Seelenbegleitung von Anfang an, also gleich zu Beginn der Kinderwunschbehandlung oder schon dann, wenn du feststellst, dass du nicht so leicht schwanger wirst. Wir sind schließlich noch mehr als unser Körper und alles ist miteinander verbunden: Körper, Geist, Herz und Seele.

Buche jetzt deinen kostenlosen und unverbindlichen Termin für den Kinderwunsch-Call

Wir sprechen eine halbe Stunde miteinander und schauen gemeinsam, wie ich dich unterstützen kann. Beantworte bitte die Fragen, damit ich mich gut auf unser Gespräch vorbereiten kann.

Ich freue mich auf dich!

Über die Autorin Annick

Annick unterstützt Frauen mit Seelenbegleitung beim Kinderwunsch und Schwangerwerden, so dass die Babyseele auf eine ganz neue Weise eingeladen wird. Annick hilft dabei, innere Hürden zu klären und Stress loszulassen beim Schwangerwerden auf dem natürlichen Weg oder bei künstlicher Befruchtung. Sie liebt es, neue Verbindungen zu schaffen und innere Räume zu öffnen. Sie bringt fließende, kraftvolle Weiblichkeit wieder zurück.